Bezirk
de

Herzlich willkommen

Wir sind eine Gemeinde der Evangelisch-methodistischen Kirche. Wir freuen uns darauf dich kennen zu lernen.

Aufgrund der besonderen Lage mit dem Coronavirus finden zur Zeit Veranstaltungen und Kontakte online oder telefonisch statt.

 

Links:

3×3 ZOOM spezial

Frühere Predigten

Aktuelle Infomails (3x3Gemeinde und EMK Schweiz)

 

Kontakte:

>  Marc Nussbaumer (Pfarrer) 079 600 51 61

>  Weitere Kontakte siehe ganz unten.

Tageslosung mit Gedanken von Marc Nussbaumer

Donnerstag, 9. April 2020

Gründonnerstag

 

Losungswort

Lasst uns gehen, den HERRN anzuflehen und zu suchen den HERRN Zebaoth; wir wollen mit euch gehen. (Sacharja 8,21)

 

NT-Text dazu:

Als sie den Lobgesang gesungen hatten, gingen sie hinaus an den Ölberg.

(Markus 14,26)

 

Die Aufforderung «Lasst uns gehen, den HERRN anzuflehen» ist bei Sacharja nicht die Bitte von glaubenden Menschen. Es ist die Verheissung, dass eines Tages Bürger der einen Stadt zu Bürgern der andern Stadt gehen und diese Aufforderung aussprechen. Dies werden besondere Zeiten sein, wenn ganze Städte sich gegenseitig ermutigen zu Gott zu gehen und ihn anzuflehen.

Wir erleben in diesen Tagen, wie Verantwortliche von Weltstädten zu Verantwortlichen von anderen Städten gehen und um Hilfe bitten, weil die Corona-Krise sie fordert, manchenorts gar überfordert. Sie flehen um Hilfe, sie bitten um Unterstützung. Nicht nur Städte bitten Städte. Auch aus Flüchtlingslagern kommen solche Bitten. Auch von ganzen Nationen kommen solche Bitten. Sind es nur Bitten an Menschen?

Manche, die in grosser Not sind, werden auch sagen: «Um Gottes Willen, helft uns!» In der Bibel handelt Gott sehr oft durch Menschen an Menschen. Darum gilt auch umgekehrt: Wenn Menschen zu Menschen reden, reden sie auch zu Gott. Der Mitmensch, der um Hilfe gebeten wird, wird so zum Kanal, der letztlich zu Gott führt.

Weil wir als privilegiertes Land die Herausforderungen mit dem Coronavirus menschenwürdig und gut bewältigen können, werden wir für andere die Menschen sein können, bei denen sie zu Gott flehen und durch die sie Gott erfahren werden. Ob sie sich dessen bewusst sind, oder nicht, spielt dabei keine so wichtige Rolle.

Mitgehen zu Gott, darum geht’s. Mitgehen mit Gott, darum geht’s auch. Auch die Jünger sind mitgegangen, auch mit Jesus, als es nicht leicht wurde.

Lasst uns mitgehen zu Gott und mitgehen mit Gott. So finden Menschen Hilfe.

 

Marc Nussbaumer, Pfarrer

Unsere Vision

Die Hoffnung, die uns antreibt.

Unsere Mission

Die Aufgabe, die uns begeistert.

 

Was uns wichtig ist

auf Gott ausgerichtet

.

Gottes Liebe hält uns: Römer 8,38                          (3×3 Mächte)

Gottes Sohn ermutigt uns: Matthäus 5,3-10            (3×3 Seligpreisungen)

Gottes Geist wirkt in uns: Galater 5, 22                  (3×3 Aspekte der Frucht des Geistes)

 

Wir wollen eine betende Gemeinde sein.

den Menschen zugewandt

.

Beziehungen/Gemeinschaft

musikalisch/kreativ

Kinder/Familien/Jugend

 

 

 

 

Wir wollen miteinander in Liebe handeln.

 

in Teams arbeiten

.

L3-Kultur:

lieben

lernen

leiten

 

 

 

Wir wollen geistlich reife Leitende werden.